Pflege Bahr oder Riester-Pflege (staatlich geförderte Pflegetagegeldversicherung) Pflegeversicherung Tarife  2017
Fon: 0621 549 332 925

Die neue geförderte Pflegeversicherung (GEPV), der Pflege Bahr, ist da!
Die Deutsche-Förder-Pflege der Barmenia:
Ohne Gesundheitsfragen bzw. Gesundheitsprüfung. Jeder, der noch nicht pflegebedürftig ist kann sich versichern.
Schwere Erkrankungen wie:
Hirntumor, Parkinson-Krankheit, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Schlaganfall, Chorea Huntington, Kreutzfeld-Jacob, HIV-Infektion, Krebs, Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus Typ I, Leberzirrhose,  Mucoviszidose, Herzinfarkt, Behinderte akut Erkrankte, Amputierte.
sind kein Ablehnungsgrund mehr.
Klicken Sie hier auf unseren Pflege Bahr Rechner um zu erfahren was der Schutz kostet

Entgegen aller Unkenrufe ist der Pflege-Bahr nicht teurer als die neuen ab 21.12.12 geltenden Unisex-Tarife! Prüfen Sie es selbst mit unserem Vergleichsrechner nach:

hier klicken Vergleichsrechner  Pflege-Bahr versus neue ungeförderte Unisex Tarife

Wegen der vergleichsweise niedrigen 5 € Förderung im Monat sollte der Pflege Bahr nur zum Mindesteigenbeitrag abgeschlossen werden, um die höchstmögliche Förderquote zu erzielen. Der neue Barmenia Pflege Bahr Tarif ist auf die Höchstförderung hin optimiert worden. Bis Alter 40 sind bei beachtlichen Leistungen pauschal nur 10 € Monatsbeitrag zu entrichten, um in den Genuss der 5 € Förderung zu kommen. Das ergibt eine sehr hohe Förderquote von 33%! Ab Alter 40 kommt ein altersentsprechender Beitragszuschlag zum Tragen. Aber auch dann schneidet der Pflege Bahr im Vergleich zur ungeförderten Pflegeversicherung im Preisleistungsverhältnis nicht schlecht ab!

Startseite
Pflegeversicherung

Auf was kommt es an bei einer Pflegetagegeld
versicherung?

Checkliste Pflege-zusatzversicherung
Pflegeversicherung

Welche Gesundheitsfragen werden gestellt.

Pflegetagegeld ohne Gesundheitsprüfung ohne Gesundheitsfragen

- - - - - - - - - - - - - - - - -
Die gesetzliche  Pflegeversicherung

Was leistet die gesetzliche Pflegeversicherung?

Die drei Pflegestufen
I, II, III

Neu! Pflegekostenrechner
Berechnen Sie die zu  erwartenden Pflegekosten

- - - - - - -- - - - - - - - - - -
Spezielle Anbieter
neue Tarife 

AXA Pflegevorsorge
Pflegetagegeld Flex

SDK  PS Tarif neu Pflegeprivat
flex PS0, PS1,PS2, PS3, PSU
Pflegezusatzversicherung

DFV PZV
Pflegezusatzversicherung

Münchener Verein
Select Care Pflegeversicherung

Vergleich aller Anbieter von Pflegetagegeld versicherungen


Studie Barmer GEK
75% aller Frauen
50% aller Männer werden pflegebedürftig


SGB
Sozialgesetzbuch
Pflegeversicherung

Unisextarife 2014

Pflegeversicherung

Vigo Krankenversicherung
Pflegeversicherung
Pflegezusatzversicherung

ERGODirekt Pflege-Zusatz-Schutz PZ3, PZ2, PZ1

BBKK UKV Pflege Premium plus

VGH PflegeFlex

Finanztest 2014 Pflegeversicherung 05/2013

Hanse Merkur PA

HanseMerkur PA AVB
Bedingungen

HanseMerkur PA Gesundheitsfragen
Antrag

Ökotest Pflegeversicherung 2015

DFV PZV Onlineantrag

Falsche Einstufung
Pflegeversicherung
Frontal21

Rechner Beitrag Pflegeversicherung

Gothaer Pflegetagegeldversicherung
Tarif Medip

Münchener Verein Pflegeversicherung Beitragsrechner

Hallesche Olgaflex
Pflegetagegeld

ARAG Tarif PI
Pflegetagegeld

Deutsche Volkspflege VPV DFV Online-Rechner

HIS

88

Antrag Pflegeversicherung
mit Gesundheitsfragen

Gesundheitsfragen Tarif PZV FV Deutsche Familienversicherung

Rechner 3
Berechnen Sie jetzt Ihre Förderquote und die sich ergebenden Leistungen

Rechner 5 Berechnen Sie jetzt Ihre Versorgungslücke oder den Finanzbedarf
im Pflegefall

Rechner 4 Berechnen Sie jetzt die neuen Unisextarife ohne integriertem Pflege-Bahr

Rechner 6 Berechnen Sie jetzt Ihre Pflegekosten
ambulant und stationär im Heim

Darauf sollten Sie achten! Die für jedermann beste Pflegeversicherung gibt es nicht, sondern nur die für Sie passende Pflegezusatzversicherung, die Ihrem persönlichen Bedarf  entspricht.

Sie suchen,
die für Sie beste Pflegezusatzversicherung? Dann Sie hier richtig!
Dazu sollten Sie wissen, dass es  4 verschiedenen Typen der Pflegezusatzversicherung gibt!
Die 30 Pflegetarife des Marktes (s. die 4 Kasten unten) lassen sich in 4 Kategorien einteilen:

Was ist Ihnen wichtig?
Typ 1: Zukunftssichere flexible Tarife die 
sehr hohe Leistungen schon ab Stufe I ermöglichen.
Typ 2: Flexible Tarife mit kundenfreundlicher Annahmepolitik bei Vorerkrankungen.   
Typ 3: Starre Tarife mit hohen Leistungen bei vollstationärer Pflege im Heim. (Nicht zukunftssicher, da unflexibel)
Typ 4: StarreTarife mit hohen Leistungen in Stufe III? (Nicht zukunftssicher, da Komponenten nicht anpassbar)

Welcher der 4 Grundtypen entspricht am ehesten Ihrem Bedarf? Ordnen Sie sich selbst ein,
dann finden Sie selbst den richtigen Tarif! 
Klicken Sie unten auf die Wunschkategorie  und Sie gelangen zur Seite mit den Anbietern, welche Ihren Wunschkriterien entsprechen.

Typ 1: Flexible Bisex Tarife   
Sie wünschen einen Vergleich der Anbieter mit hohen Leistungen schon ab Pflegestufe I, sowohl häuslich als auch stationär Die flexible Komfortvariante.
Nur hier können Sie die Höhe des Pflegegelds in jeder Stufe frei  bestimmen.
Hier die neuen flexiblen Tarife (hohe Leistungen schon ab Pflegestufe I häuslich und stationär möglich). 
Zukunftssichere anpassbare Tarife       
Dann klicken Sie hier

Typ 2:  Bisex Flex Tarife bei Vorerkrankungen
Sie wünschen einen Vergleich der Anbieter, die Ihre Vorerkrankung zuschlagfrei mitversichern mit kundenfreundlichen Gesundheitsfragen.
Die besten zuschlagfreien Tarife Pflegeversicherung für Personen mit chronischen Vorerkrankungen und die schon einmal abgelehnt wurden.
(z.B. wegen Herz-Kreislauf-Hochdruckerkrankungen, Arthrose, Krebs, Diabetes, Behinderungen)
Dann klicken Sie hier

Typ 3: Starre Bisex Tarife Priorität Heimpflege
Sie wünschen einen Vergleich der Anbieter mit hohen Leistungen bei vollstationärer Pflege, niedrige Leistungen zuhause.
Nicht zukunftssicher, da nicht flexibel anpassbar bei gesetzlichen Änderungen.
Diese Tarife sind Personen zu empfehlen, die heute schon wissen, dass Sie nicht zu Hause gepflegt werden wollen.
Dann klicken Sie hier

Typ 4: Starre Bisex Tarife Priorität Stufe III
Sie wünschen einen Vergleich der Anbieter mit hohen Leistungen in Pflegestufe III. Sie können das Tagegeld nur in Stufe III bestimmen.
Gleiche Leistung häuslich und stationär.
Nicht zukunftssicher, da nicht flexibel anpassbar bei gesetzlichen Änderungen.
Dann klicken Sie hier

Pflege-Vorsorgeförderung 
Antiselektion: So kann es nicht gehen!
Würden Sie eine Pflegeversicherung als Gesunder  heute schon abschließen, wenn Sie genau wissen, dass Sie sich kurz vor Eintritt des Versicherungsfalls nach einer schweren Erkrankung  noch versichern können und nicht damit rechnen müssen, dass der Versicherer Sie ablehnt?

Die Regierung strebt an, dass der Abschluss einer Pflegezusatzversicherung („Pflege Bahr")
diskriminierungsfrei ist. Sprich: Unternehmen sollen Antragsteller nicht ablehnen dürfen und auch nicht prüfen, wie groß das Risiko ist, dass ein Antragsteller später ein Pflegefall wird.

Das ist versicherungstechnisch wegen der sog. Antiselektion nicht umsetzbar. Antiselektion heißt, dass Individuen, die aufgrund von Vorerkrankungen mit einer großen Wahrscheinlichkeit damit rechnen pflegebedürftig zu werden, diese Versicherung abschließen. Auch der Personenkreis, der bei einer herkömmlichen Pflegezusatzversicherung mit Gesundheitsprüfung abgelehnt wurde, wird versuchen in diese Versicherung wechseln.
Diese Versicherung würde ein Sammelbecken schlechter Risiken sein und ist versicherungsmathematisch damit nicht kalkulierbar oder es müßten unbezahlbar hohe Sicherheitszuschläge eingepreist werden,

Die Absicherung eines biometrischen Risikos ohne Gesundheitsprüfung, kann deshalb nur im Rahmen einer Pflicht- oder Zwangsversicherung bewerkstelligt werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Versicherung nach einem Durchschnittsrisiko kalkuliert werden kann und bezahlbar bleibt.

Es ist davon auszugehen, dass eine „Pflege-Bahr Zusatzversicherung" unter diesen Voraussetzungen von keinem Versicherer angeboten wird.




LiveZilla Live Help